Wir vernetzen im Schwarm...und nutzen Potentiale kleiner Energieanlagen...und nutzen Potentiale kleiner Energieanlagen

Flexibilitätswerk

Virtuelles Kraftwerk 2.0

Die Energieversorgung befindet sich in einem grundlegendem Wandel. Durch Dezentralisierung wird zukünftig vermehrt Energie (Strom, Wärme, Mobilität) in Gebäuden bereitgestellt. Diese Tendenz ist mit erhöhtem Absatz verschiedener, insbesondere kleiner Energieanlagen verbunden, z.B.: Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, Photovoltaikanlagen, Wärmepumpen, Batteriespeicher, Brennstoffzellen, Elektrofahrzeuge. Heutige Vernetzungstechnologien für dezentrale Energieanlagen sind Virtuelle Kraftwerke. Diese stoßen jedoch bei der Vernetzung von kleinen Energieanlagen an wirtschaftliche Grenzen. EK vernetzen dagegen insbesondere kleine Energieanlagen wirtschaftlich und nutzen Flexibilität von Energieanlagen für die Vermarktung und zur Bildung von Energiecommunities. Damit werden Energieanlagen in Wohn- und Gewerbegebäude zu Energiezellen, die sich in hohem Maße selbst versorgen können.